Home  Druckversion  Sitemap 

Leseprobe: Das Manuskript der Magdalena

Erst jetzt (Oktober 2018) bekam ich dieses Buch in die Hand. Eigenartig! Oder auch nicht :-)
Vieles, was Maria Magdalena hier erzählt, findet Worte für meine eigenen jahrelangen Erfahrungen und mein Wissen aus mir selbst heraus. Einiges davon wirft mir jedoch auch neue Fragen auf.

... In der Schule, in der ich ausgebildet wurde, übten wir, die Schlangenkraft zu aktivieren, sie entlang bestimmter Kanäle in der Wirbelsäule zu leiten und Verbindungen im Gehirn zu öffnen. Daraus ging das hervor, was der Uräus genannt wird.
Der Uräus ist meist ein blaues Feuer, das sich senkrecht und waagerecht über die Wirbelsäule ausbreitet, bis zum Gehirn, und es schwingt entsprechend den energetischen Veränderungen innerhalb dieser Kanäle. Die Akrivierung des Uräus erhöht das Potential des Gehirns für Intelligenz, für Kreativität und vor allem für Empfänglichkeit, denn die Aufgabe eines Eingeweihten ist es, die Qualität des eigenen Seins zu verwandeln, damit das Ba, die Himmlische Seele, klar und ungehindert empfangen werden kann...

... Solche Wunder waren für einen Meister von Jeshuas Format nur natürlich, und aus der Sicht der Eingeweihten liegen solche Wunder für jeden, der das dazu Notwendige übt, im Bereich des Möglichen...

... Jeshuas Nachfolger, die, die sich Christen nennen, stellen sich gerne vor, dass er sich seiner Sache immer sicher war, im klaren Bewusstsein seiner Mission, und dass er nie wankte. Doch ich, die ich die Nächte mit ihm verbrachte, weiß es besser.
Nur weil jemand eine gewisse Meisterschaft erlangt hat, ist er doch vor Unsicherheit nicht gefeit...

aus: Die Geschichte einer Frau (Judis Geschichte)

... Ich erkannte damals, dass die Dunkelheit nicht dumm ist, sondern nur böse, und dass die Dunkelheit natürlich in ihrem Versuch, das Bewusstsein der Welt niedrig zu halten, sich unserer eigenen Sprache bedient. Da die Dunkelheit, die Bosheit der Unterdrückung und Versklavung, uns nicht mehr durch Schuld-und Sühne-Konzepte davon abhalten kann, unser Bewusstsein zu erheben, hat sie einen Weg gefunden sich mitten unter uns zu mischen, als wäre sie eine von uns, uns zu verwirren und uns so wieder einmal vom individuellen Christusbewusstsein abzuhalten.
Vielleicht sollte ich klarstellen, was ich unter dem Bösen verstehe. Ich meine damit alles, was das Herabkommen des Christus-Bewusstseins auf der irdischen Ebene zu verhindern sucht, alles, was uns von der Erleuchtung abhält...

CMS von artmedic webdesign