Home  Druckversion  Sitemap 

Rundmail zum 21. Juli 2012  reiki-INFO-oase  100fach versandt (gerne fleißig weiter zu verteilen)   Danke :-)

Hallo ihr Lieben, ich habe hier schon wieder etwas ganz Besonderes zu verkünden. Wir haben in der Nacht zum Sonnabend eine stark gesteigerte neue Energie-Qualität auf die Erde herab bekommen, die die BOVIS um 500 Billiarden !!! springen ließ.  

Aus meinem Tagebuch:
„Na, Du machst es ja wiedermal mit mir, mein Gott! Und das alles soll ich obendrein ins Internet schreiben?! Na, ich weiß nicht! Schon krieg ich wieder einen Schweißausbruch. Mein lieber Mann! Oder Gott! Oder was?
Gut, erstmal fix das Alltägliche erzählt, bevor wir zu dieser denkwürdigen Nacht kommen...
...Um zwei wachte ich auf. Die Katze wollte hinaus gelassen werden. Und als ich wieder lang lag, da ging es auch schon los. Wie soll ich’s nennen? Das Martyrium? Das Wunder? Die Gnade? Ich lag auf dem Rücken, als sich ein ansteigend intensives Brennen faustgroß in der Gebärmutter fokussierte. Dabei fühlte es sich ganzheitlich solide an. Ein Indiz, dass es nur aus der göttlichen Quelle kommen kann; und dennoch stiegen Zweifel in mir auf. Mein Versuch diese Energie übers Herz zu transformieren blieb ohne Erfolg. Das Brennen blieb da. Unbeweglich. Ein Bild von saftig roten Johannisbeertrauben erschien vor meinem inneren Auge und die Tageskräfte aus dem Maya-Kalender fiel mir in den Sinn: „Die Plattform der Magie wird größer; Empfangsfähigkeit weitet sich aus.“
‚Gut, Vater, ich will es einfach da sein lassen und hinein spüren’, sagte ich, ‚ich bin in Deiner Hand.’
Um Vier setzte ich mich, um das zwischenzeitlich Geschehene zu notieren. Es war mir erschienen, wie eine Ewigkeit. Ein paar Mal musste ich ermahnt werden: ‚Halte aus, Bettina!’ Okay, ich hielt es aus.

Das Wurzel-Sakral-Chakra brannte noch immer unverändert, als ich mich nun aufgesetzt hatte, obwohl die Energie inzwischen alle möglichen Chakras feurig durchwandert hatte. Die Schöpfung der erweiterten Empfänglichkeit schien also noch nicht beendet zu sein. Zuerst war die Energie vom Fokus im Sakralchakra, unter kleinen elektrisierenden Impulsen, wie in Zeitlupe, Richtung Hirn gezogen, wobei sie am Stirnchakra halt machte, um es mit stetig größer werdenden Druck prall anzufüllen, bis schließlich auch das gesamte Hirn von gewichtiger Energie intensiv erfüllt war.
Diese Energiepunkte konkret haltend, begann mein Körper sich aufzulösen, wie mir schien. Die Energiepakete standen pulsierend frei im Raum. Fünf Minuten lang vielleicht.
Dann begann sich auch das Herz mit dieser neuartigen Energie zu füllen. Jemand rief: ‚Jerusalem!’ und mir kam dabei die Szene in den Sinn, als ... (Nun folgte rein Privates, das zur Klärung ansteht und meine Zukunft betrifft. Diese Geschichte möchte ich hier außen vor lassen) ...

Die brennende Energie strömte dann verschieden stark zwischen Wurzel- und Kronenchakra, in dem sie in kleinen Blitzen agierte. Ebenso arbeitete sie für ein Weilchen am Hara. Daraufhin füllte sich der Solarplexus prall mit dieser bedeutungsvoll wirkenden frischen Energie, die nun noch einmal das Herz durchwanderte, bis sie schließlich auch die Thymusdrüse und das Hals-Chakra erfüllte. Jetzt lösten sich die körperlichen Substanzen erneut auf und ich stand frei liegend, als reine kraftvolle Energie im Raum.
Als ich meinen Körper wieder wahrnehmen konnte, alle Chakras waren jetzt absolut erfüllt von dieser herabgekommenen Energie, die in mir Worte wie ‚Neuzeit’ und ‚Offenbarung’ erzeugte, versuchte ich, die neue Kraft in die Welt hinaus zu atmen. Doch es wollte mir in diesem Moment nicht gelingen. Die Energie blieb in mir und durchströmte jede einzelne Zelle mit magischer Mächtigkeit. Ich hatte das Gefühl, sie soll erst noch reifen, ehe sie die Welt würde nähren können.

Nun setzte ich mich, um erstmal wieder alles aufzuschreiben, legte mich jedoch um fünf noch einmal hin, um zu sehen, ob noch etwas passieren würde. Das Sakral-Chakra stand noch immer unter diesem, nicht weichen wollenden, gigantisch brennenden Gefühl, das das Geschehen eingeleitet hatte.
Ich salbte mich, wie erbeten, und erwartete nun den Abschluss der Sendung der neuen Kraft-Qualität. Lang musste ich nun nicht mehr ausharren. Jemand wehte heran und streichelte meine Stirn, um dann einen Kuss auf dieses prall gefüllte Chakra zu flüstern. Göttlich kühlender Hauch umwehte mich sanft. Ich spürte die neue Energie noch einmal alle Zellen durchströmen und nahm wahr, wie sich mein Körper zum dritten Male aufzulösen schien. Als ich schließlich wieder ganz da war, da wusste ich: ‚Es ist vollbracht!’ Ein neuer höherer Energielevel hat die Erde erreicht.

Eine kurze Weile lag ich nun einfach still da, doch bald drängte es mich, mein Wissen in neuer Qualität, atmend weiter zu senden, bis ich mich um sechs schließlich zur Medi setzte, in der ich unter anderem erfuhr, dass ich dieses Geschehen als Rundmail kundtun soll.
Mein Gott! Welch machtvolle Meditation war das! Diese unendlich sanfte, unwiderstehlich liebevolle Heilqualität, die mir hier geschenkt worden ist! Bitte, Vater, erhalte sie mir. Danke! ..."

Meine Worte können natürlich unmöglich das ausdrücken, was hier ganz konkret abgelaufen ist, besser weiß ich es jedoch momentan nicht zu sagen. Als ich dann abends die BOVIS ermittelte, bekam ich die volle Bestätigung des Erlebten. Ein Bild des Diagramms soll den gigantischen Energie-Sprung verdeutlichen, der sich an diesem Tag ereignet hat. Ich werde versuchen es als Anhang mitzusenden. Sollte das nicht funktionieren, so wird es jedenfalls im Archiv meiner Seite aufgezeigt.

Falls jemand von ähnlichen Erlebnissen zu berichten weiß, bitte erzählt es mir. Ich würde mich wirklich freuen, davon zu erfahren.

Hier, eben noch die so passend klingenden Wirkkräfte der kommenden Tage:
22.07.2012 „Schöpferkräfte aktivieren Möglichkeiten; Visionen erhöhen die Dynamik.“
23.07.2012 „Intelligenz stellt die richtigen Fragen; Angstlosigkeit wird zum Prinzip.“
24.07.2012 „Die Ganzheit bestimmt den Weg; Entfaltung setzt sich konkret in Gang.“
Der 25. Juli ist „Der Grüne Tag“, der Tag zwischen den Maya-Jahren. Ab 26. befinden wir uns dann im Jahr „STURM SIEBEN“.
Am 27. Juli folgt sogleich ein Tag mit erhöhter Erleuchtungskraft.

Lassen wir uns also überraschen; halten wir jedoch klug Augen und Ohren und Herzen offen!

Hier das BOVIS-Diagramm, zur Verdeutlichung des Sprunges am 21. Juli 2012:
1.6.-31.10.12_500_Billiarden-_Sprung_am_21.7.png.png

 

CMS von artmedic webdesign