Home  Druckversion  Sitemap 

Rundmail: 19.12.2017   reiki-INFO-oase   100fältig versandt
(gerne fleißig weiter zu verteilen)    Danke :-)

Hallo ihr Lieben, hiermit melde ich mich wieder mal mit einem meiner halbjährigen Newsletter bei euch, verbunden mit weihnachtlichen Grüßen und guten Wünschen für das Jahr 2018.

All jenen von euch herzlichen Dank, die an unseren weltbewegenden Meditationen zur Öffnung von Herz und Verstand teilgenommen haben und denen die neu oder weiterhin daran teilnehmen werden. Lasst uns also bitte die Atmosphäre auf Erden immer wieder derart lichtvoll bereichern. Danke!

Übrigens sind wir am gestrigen Neumond in die Mond-Welle gegangen, während der sich, lt. Maya-Kalender, gut aus dem Seelengrund schöpfen lässt und reinigende Impulse fließen. Die Anregung heißt: „Richte dich nach innen.“
Ist das nicht eine hilfreiche Energiequalität, die uns da über Weihnachten begleiten wird?
Ab Silvester befinden wir und dann in der dreizehntägigen Wind-Welle, deren Energie mit Informationen flutet und zur Kurskorrektur genutzt werden kann; individuell, wie auch kollektiv.  


Während des halben Jahres, seit meiner letzten reiki-INFO-oase, empfand ich die hohen Spannungen in der Atmosphäre oft als fast unerträglich. Schlimme Sturmtiefs, Hurrikans und Erdbeben waren die transformationsfördernden Begleiterscheinungen dieser hochenergetischen Zeit, während der mir permanent die Zellen brannten und ich oft den Eindruck hatte, die ganze Welt hängt wieder mal an mir.

Höchstenergetisch empfand ich den Tag mit dieser besonderen Sternenkonstellation, den 23.9.2017, als über Israel ein Sternenbild stand, das durchaus dem „großen Zeichen am Himmel“, wie es in der Johannesoffenbarung beschrieben steht, entsprach: Die Jungfrau mit der Sonne bekleidet, den Mond unter ihren Füßen, zwölf Sterne um ihr Haupt usw. Wer davon noch nichts weiß, kann es googeln, beispielsweise unter dem Suchbegriff: -23.9.17 numerologie-
Den gesamten September hatte ich als energetisch hoch anstrengend empfunden und erhielt am 27.9.17 während der Meditation als Erklärung dazu den Satz zugerufen:
‚All das dient der Transformation der Welt, hin zur liebevollen neuen Zeit.’

Also, von mir aus darf das neue Jahr energetisch gern etwas milder daher kommen. Falls aber nicht, dann wünsche ich mir und euch allen, die ihr ebenso hochsensitiv ausgerichtet seid wie ich es bin, dass wir aus der Quelle des Lebens die Kraft erhalten, um alles was kommt konstruktiv verarbeiten zu können, zum unserem höchsten Wohle und zum höchsten Wohle aller Wesen.

Nun wünsche ich dir bis zu unserem nächsten Kontakt, sei es hier im Netzt oder zu heilsamen Begegnungen von Mensch zu Mensch in der Reiki-Oase, Frieden und Freude im Herzen sowie ein gutes neues Jahr.
Bettina :-)

*Denk bitte an unsere weltweit Herz und Verstand öffnende Meditation an jedem 10., 20., 30. Gemeinsam sitzen wir schön schwingend, um nachhaltig Heilsames in der Welt zu bewirken.
Hier der Link zum Text der Fürbitte:  http://www.das-reiki-portal.de/cms/index.php?page=550542102&f=1&i=550542102  

Hier der Link zu meinen *Heilsamen Stunden*: http://www.das-reiki-portal.de/cms/index.php?page=590154490&f=1  

Und hier der Link ins Archiv: http://www.das-reiki-portal.de/cms/index.php?page=518937480&f=1&i=518937480  

Falls du die „reiki-INFO-oase“ nicht mehr haben möchtest, dann gib mir einfach Bescheid; und wenn du sie dann neu abonnieren möchtest, ebenso. bettinabauch@web.de 

----------------------------------------------------------------------------------

ZUSATZ

Thomas B., einer meiner Klienten, sagt, er erhält Botschaften vom Vater. Er schreibt die Botschaften nieder, in dem Moment, in dem er sie erhält. Da er selbst noch kein Internet hat, möchte ich hiermit auf den Inhalt hinweisen, den die Ansage enthielt, die er vor ein paar Tagen sinngemäß erhalten hat: "DIE LAGE DER ERDE IST ERNST UND IN EINER HÖCHST KRITISCHEN PHASE. DIE GEGENSÄTZLICHEN KRÄFTE STEHEN MOMENTAN HÄRTER IM KAMPF ALS JE ZUVOR. BETET ALSO DAS HEILIGE VATER UNSER 12 MAL AM TAG! ..."

Hierin sehe ich eine schöne heilsame Möglichkeit, im Besonderen auch für die Kirchgemeinden und ihre Mitglieder, zur Erhaltung der Erde beizutragen und für jeden Einzelnen die Chance, Gott in sich selbst tiefer gewahr zu werden.

Ich selbst bete übrigens das Vater Unser durch Jesus seit Jahren folgender Maßen:

„Guter heiliger heilsamer Gott, Ursprung des Lebens,
der Du Vater und Mutter bist, heilig ist Dein Name.
Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns Heute;

Vater, hab Dank für Speis und Trank.
Und vergib uns unsere Schuld;

und lasse mich gewahr werden meiner Schuld.
Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern;

und lasse mich vergeben die Schuld des Anderen.
Und führe uns nicht in Versuchung;

und lasse mich widerstehen der Versuchung.
Sondern erlöse uns von dem Bösen;

und lasse auch mich wandeln die Kräfte der Finsternis mit dem Licht meiner Liebe.
Denn Du bist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit. In Ewigkeit. Amen.“


In diesen Worten, die ich während des Schreibens meiner Trilogie erhalten habe, wird sowohl die Gemeinschaft, als auch die Möglichkeiten jedes Einzelnen angesprochen, die helfen können, Gottes Wort mehr und mehr auf Erden zur Entfaltung kommen zu lassen.


Hier auch noch mal der Link zu den Auszügen der Trilogie-Jesu: http://www.das-reiki-portal.de/cms/index.php?page=1069749780&f=1&i=1069749780  

CMS von artmedic webdesign