Home  Druckversion  Sitemap 

Durga - Göttin der Vollkommenheit Kahle_Baeume_in_den_Himmel.JPG
Das Devi-Mahatmya beschreibt Durga als "überirdisch strahlend, ihr unermesslicher Glanz durchdrang die drei Welten, ihre Füße bogen die Erde und ihre Krone berührte den Himmel. Mit ihren tausend Armen durchdrang sie das Universum..."

Durga, geboren aus dem Zorn Shivas, Vishnus und der anderen Himmlischen gegen die grenzenlose Arroganz des Dämons aller niederen Triebe.
Immer dann, wenn Egoismus, Verschlagenheit und Ungerechtigkeit unter den Menschen unerträglich werden, inkarniert sie und ihr Shiva auf Erden, um Ordnung zu schaffen.

Mit dem "laut brüllenden Lachen" der Kali zieht die Göttin in den Kampf; die Berge schwanken, das Universum bebt, die Meere treten über die Ufer; der Dämon allen Übels wird gnadenlos vernichtet.
Göttliche Weisheit und Erkenntnis werden
verliehen, die sich rasch verbreiten und in allen aufrichtig geöffneten Herzen zur Wirkung kommen.


Aus der Sanskrit-Hymne "Ya devi sarva bhuteshu":


"Ehre der Göttin, der großen Göttin!

Ehre der Segensreichen!
Ehre Ihr, die alles erschafft und erhält!
Ehre sei immer wieder Durga,
die uns aus der Bedrängnis führt,
die Urgrund ist und Schöpferin von allem!
Ehre, immer wieder Ehre
der Göttin, die in allen Wesen als Bewusstsein lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Weisheit lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Frieden lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Glaube lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Anmut lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Geduld lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Zufriedenheit lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Mutter lebt,
der Göttin, die in allen Wesen als Irrtum lebt."

CMS von artmedic webdesign