Home  Druckversion  Sitemap 

Die zwei Krieger love-489522__340.jpg
In einem abgelegenen Tempel in den nebelverhangenen Bergen Chinas erzählte ein alter Kung-Fu-Meister seinen Schülern vom Kampf, der sich in ihm selbst, in seinem Innersten abspielte. Der Meister sprach: "In meinem Inneren sind zwei Krieger, die sich bekämpfen. Der eine Krieger ist unbeherrscht, rachsüchtig, rechthaberisch, vorlaut, gierig, stolz, arrogant, wertend und kritisierend. Er ist voller Vorurteile, Selbstmitleid, Ablehnung und Überlegenheit. Ihn plagen Schuldgefühle, Neid und Minderwertigkeitskomplexe!" Die Schüler lauschten gespannt den Worten des Meisters, und der fuhr fort: "Der andere Krieger ist mitfühlend, weise, hilfsbereit, demütig, heiter, friedlich und großzügig. Er ist voller Liebe, Achtsamkeit, Bescheidenheit, Wohlwollen und Einfühlungsvermögen. Er nimmt Anteil, freut sich über das Glück der anderen und besitzt ein gesundes, starkes Selbstvertrauen!" Die Schüler schwiegen. Nach ein paar Minuten der Ruhe fragte ein Schüler den Kung-Fu-Meister: "Meister, welcher der beiden Krieger gewinnt den Kampf?" Der Meister antwortete: "Der Krieger, den ich füttere!"

CMS von artmedic webdesign