Home  Druckversion  Sitemap 

"Früher, als ich noch egoistischer war, brauchte ich dich, um mich wohl zu fühlen. Als ich dann offener wurde und mich mehr auf das Wir konzentrierte, wollte ich mit dir ein Team bilden, um gemeinsam mit dir an einem guten Leben für uns und mit unseren Freunden zu arbeiten. Aber jetzt brauche ich deine Liebe in anderer Weise.

Ich genieße es immer noch, mich mit mir, mit dir und unseren Freunden wohl zu fühlen. Aber deine Liebe lädt mich über meine eigenen Gedanken und Emotionen hinaus ein. Deine Hingabe zieht mich sogar noch tiefer an, als alle Körper.


Der grenzenlose Ort, auf den deine Liebe Licht wirft, lässt sich nicht mit Worten beschreiben. Hier und jetzt, tiefer als mein eigenes Herz, aber offener, als der entfernteste Horizont, den ich sehen kann, weckt deine Liebe eine Offenheit des Glücks.

Dieses Glück unterscheidet sich nicht von anderen Dingen. Meine Füße, dein Lächeln, die Bäume, sie alle sind aus diesem Glück, dieser Offenheit, dieser Liebe gemacht. Es gibt keine Worte für das, was nicht anders als alles andere ist und sich doch tiefer als alles öffnet und sich weiter ausdehnt als alles.

Deine Liebe lädt mich ein, zu dieser Offenheit zu erwachen. Ich sehne mich danach, dich mitzureißen und hier für Gott zu öffnen. Das ist die Offenheit, aus der heraus wir geboren wurden, und die Offenheit, in die wir hineinstreben. Dies ist die Liebe, an die sich unsere beiden Körper mit ihrer Umarmung erinnern, wenn wir unsere Sehnsucht zulassen, uns grenzenlos zu öffnen."

aus "Du bist Liebe" von David Deida

CMS von artmedic webdesign