Mikao Usui hat im 19. Jahrhundert, meditierend auf einem Berg, durch einen Geistesblitz, das alte Wissen um die Heilung durch Handauflegen wieder erhellt bekommen, welches Jesus und Buddha bereits angewandt hatten. Nach und nach verbreitete sich dieses Wissen und ist Heute weltweit bekannt und wieder hoch geschätzt. Als geweihter Reiki-Kanal höre ich immer wieder, wie schön kachelofenwarm meine aufgelegten Hände verwöhnen; eine Empfindung, welcher ich beim Erleben anderer Heilmethoden so intensiv bisher noch nicht begegnet bin.
Die göttliche Lebensenergie, die beim Reiki konkret wirkt, ist keiner bestimmten Religion unterworfen. Sie steht für jedes Wesen, jederzeit zur Verfügung. Sie wirkt in der kleinsten Zelle, wie im gesamten Universum.
Zwar ist jedes Lebewesen Kanal für die göttliche Energie (auch genannt Ki, Qi, Lung, Prana) und wird von ihr genährt, jedoch können die Selbstheilungskräfte eines Menschen stärker wirken, wenn bestehende Blockaden gelöst sind und der Fluss des Prana frei strömen kann. Reiki und Geistiges Heilen lösen energetische Blockaden, sprechen unsere aufsteigende kristalline Struktur an und machen den Weg frei für neue Lebensenergie.
Reiki zu empfangen, heißt Heilung durch allumfassende Liebe zu empfangen.

Buchtipps: „Das Herz des Reiki“; „Die Praxis des Reiki“ mit Übungen zu den 21-Tage-Prozessen. „Das Reiki-Feuer“; „Der Weg zum wahren Reiki-Meister“…

Studien zu Reiki: Link

Die Reiki-Lebensregeln:
1. Sorge dich nicht.(Hab Vertrauen.)

Sorgen machen krank. Sorgen erscheinen stets größer als sie sind. Lebe den Augenblick und vertraue auf die Zukunft.
2. Ärgere dich nicht.(Sei gelassen.)
Ärger macht krank. Du selbst entscheidest, ob du dich ärgern willst. Es sind niemals die anderen, die dich ärgern, du selbst bist es.

3. Lüge nicht.(Sei aufrichtig.)
Lügen schadet dir selbst, verdirbt deinen Charakter. Ehrlichkeit ist eine Grundhaltung, die wir hüten und pflegen können, wie eine geliebte Pflanze.

4. Ehre alle Wesen.
Nimm dich selbst an, so wie du bist, dann kannst du auch andere so annehmen, wie sie sind. Dein Verhalten ist der Spiegel deiner Seele.
5. Sei dankbar.
Dankbarkeit hilft uns ein Bewusstsein der Fülle zu entwickeln, der Fülle an Gesundheit, Glück, Wohlstand und Zufriedenheit.

Die grundlegenden Reiki-Grade:
1. Grad: Der erste Grad eignet sich für die Anwendung an sich selbst sowie in der Familie und sehr vorzüglich auch für Menschen, die in Heilberufen tätig sind, weil sie sich als gestärkter Reiki-Kanal stetig selbst ausreichend regenerieren können und durch ihre bloße Anwesenheit im Raum auch ihren Schützlingen gut tun, einfach weil durch sie mehr Herzlichkeit an das Umfeld fließen kann. Mit der Einweihung in den ersten Reiki-Grad kannst du dir auch zur nötigen Schwingungserhöhung der Atmosphäre auf Erden großen Anteil zuschreiben.
2. Grad: Wer mit Reiki vertraut geworden ist und die universelle Lebensenergie bewusst in seinen täglichen Ablauf einfließen lässt, möchte vielleicht weiter gehen auf diesem Weg und in den zweiten Grad eingeweiht werden, der auf dem Heil- und Entwicklungsweg voranbringen kann. Energetische Blockaden werden sich vermehrt lösen, die oft Hauptursache für körperliche und seelische Erkrankungen sind. Der zweite Grad ermöglicht, mittels Symbolen, nun auch konkret Fern-Heilungen zu senden, die fließende Energie bei Bedarf zu verstärken, oder bewusst auf mentaler Ebene zu arbeiten. Mit Reiki II. weitet und verstärkt sich der Energiekanal und du kannst deinem Umfeld sowie Mutter Erde jeder Zeit ganz konkret heilende Energie zufließen lassen, derer sie heute mehr denn je bedarf.
3./4. Grad: Wer in seiner eigenen Heilung erfolgreich vorangeschritten ist, sich ausreichend Kenntnisse über universelle Zusammenhänge sowie über die Physis und Psyche des Menschen angeeignet hat und nun spürt, dass Reiki seine Lebensaufgabe darstellt, für den ist der Zeitpunkt für die Meistereinweihung gekommen. Der dritte Grad verlangt, sein ganzes Wesen der Heilung zu widmen, der Heilung aller Geschöpfe, der Erde und des Universums. Mit dem Meistersymbol, welches während der Weihe übertragen wird, vertraut man sich ganz der universellen Energie an und lässt sich führen, weil man spätestens dann weiß, Reiki wohnt eine Intelligenz und Weisheit inne, die stets ganzheitlich und positiv wirkt, über das Herz fließt und mit dem Verstand des Menschen nicht vollkommen zu erfassen ist. Die Lernprozesse zwischen den einzelnen Graden brauchen genügend Zeit. Höre darauf, was dein Herz dir rät. Wenn dann irgendwann der Wunsch gewachsen ist, Reiki auch lehren zu wollen, dann kannst du das Wissen, welches du durch mein Seminar 3./4. bekommen hast, nun auch anwenden.

Was kann eine Reiki-Einstimmung bewirken?
Sie kann Energieblockaden lösen und auf allen Ebenen Reinigungsprozesse in Gang setzen. Innere Einstellungen, Blickwinkel, Meinungen und Haltungen können sich weiten und ändern. Neue Wege und Projekte können sich auftun, Beziehungen überarbeitet werden. Reiki lässt dich aktiver und spontaner handeln, führt verstärkt Lebensenergie zu und weitet die Energiekanäle. Die Schwingungsfrequenz des Bewusstseins kann sich heben, Lern- und Entwicklungsprozesse können beschleunigt werden. Reiki nimmt Lernprozesse zwar nicht ab, aber es führt dich und schenkt tiefere Einsichten.